Bruckmann Heilbronn serie Wagner posate d’argento Amberg cucchiaino da caffè -2-

Cucchiaino da caffè, posate, Art Nouveau, Design: Adolf Amberg 1900, serie Wagner, Esecuzione: Peter Bruckmann, Heilbronn, Germania, argento 800

Prezzo su richiesta
N. Elemento 5288
Denes-Szy Logo 1 articoli disponibili

Bruckmann Heilbronn serie Wagner posate d’argento Amberg cucchiaino da caffè -2-

Cucchiaino da caffè, posate, Art Nouveau
Design: Adolf Amberg 1900
serie Wagner con motivi delle saghe, opere di Richard Wagner
Motivi: Wotan, Sieglinde, Hagen, Tre Parzen, Figlie del Reno, Giganti, Papa Urbano IV, Tannhäuser con Venere, Sigfrido, Rheingold, Tristano e Isotta, Valchiria.
Esecuzione: Peter Bruckmann, Heilbronn, Germania
Solv, argento 800
Lunghezza 11,2 cm – 1 pollice = 2,54 cm –
Esposto all’Esposizione Universale di Parigi nel 1900
Condizione: molto buono


Bruckmann Heilbronn Wagner Serie Silber Besteck Amberg Kaffeelöffel -2-

Kaffeelöffel Besteck, Tafelbesteck, Jugendstil
Entwurf: Adolph Amberg 1900
Motiv Foto Löffel Nr. 1
Muster: Wagner Serie mit Motiven aus den Sagen, Opern von Richard Wagner
Motive: Wotan, Sieglinde, Hagen, Drei Parzen, Rheintöchter, Riesen, Papst Urban IV, Tannhäuser mit Venus, Siegfried, Rheingold, Tristan und Isolde, Walküre.
Ausfuehrung: Peter Bruckmann und Soehne, Silberwarenfabrik, Heilbronn, Deutschland
Sterling Silber, Solv, Silber 800
Länge 11,2 cm – 1 Inch = 2,54 cm –
Ausgestellt auf der Weltausstellung in Paris 1900
Zustand: sehr gut

Stichwort: Jugendstil Besteck, Tafelbesteck, Messer, Gabel, Löffel, Silberbesteck

Abbildung der verschiedenen Motive der Wagner Serie von Bruckmann aus Sänger: Das Deutsche Silberbesteck

Abbildung der verschiedenen Motive der Wagner Besteck Serie von Bruckmann, Heilbronn aus Sänger: Das Deutsche Silberbesteck.

Adolph Amberg[ 1874 Hanau – Berlin 1913]
besuchte in den Jahren 1884/85 die Zeichenakademie seiner Heimatstadt, anschließend die Unterrichtsanstalt des Kunstgewerbemuseums Berlin. Nach einem Aufenthalt in Paris, wo er die Académie Julian besuchte, wechselte er an die Königliche Akademie der Künste zu Berlin. Dort war er Meisterschüler bei Louis Tuaillon.
1894 bis 1904 entstanden für die Silberwarenfabrik Peter Bruckmann & Söhne in Heilbronn diverse Silbergerätschaften. Im Hinblick auf die bevorstehende Hochzeit des preußischen Kronprinzen entwarf Amberg in den Jahren 1904/05 den mit “Hochzeitszug” betitelten Tafelaufsatz. Der aufwendige, in der Originalfassung monochrom weiße, aus zahlreichen Figuren zusammengesetzte Porzellanzyklus fand aber kein Gefallen und wurde erst ab 1908 von der Königlichen Porzellanmanufaktur (KPM) in Berlin gefertigt. Er wurde mehrfach aufgelegt und existiert auch mit dezent goldener oder farbiger Staffage.

“Um 1900 stellten mehr als 700 Arbeiterinnen und Arbeiter echt silberne Bestecke, Pokale, Tischaufsätze und Services her. Bruckmann bezog vor dem Ersten Weltkrieg mit über 24.000 Kilogramm den Löwenanteil des in Deutschland verarbeiteten Silbers. Motor dieses Erfolgs war Geheimrat Peter Bruckmann (1865-1937), ein Enkel des Firmengründers. Unter seiner Leitung arbeiteten befähigte Gestalter wie Adolf Amberg, Friedrich Adler, Michael Lock und Carl Stock im Firmenatelier.” (ebd. S. 7)

Literatur: Reinhard W. Sänger: Das Deutsche Silber-Besteck: Biedermeier, Historismus, Jugendstil (1805-1918): Firmen, Techniken, Designer und Dekore [Arnoldsche Art Publishers, Stuttgart (1991)] Seite 107;
Literatur: B. Grotkamp-Schepers / R. W. Saenger, Bestecke des Jugendstils Deutsches Klingenmuseum Solingen, Seite 184, Nr.251.
Literatur: Barbara Grotkamp-Schepers, Reinhard W. Sänger: Bestecke des Jugendstils: Bestandskatalog des Deutsches Klingenmuseum Solingen [Arnoldsche (2000)]
Literatur: THE PARIS SALONS 1895-1914 Volume V, Objects d´art and metalware La Maison Moderne Paris
Literatur: Ausstellungskatalog: Silber aus Heilbronn für die Welt. P. Bruckmann und Soehne (1805-1973). Heilbronn 2001. Seite 100
Literatur: Bruckmann Bestecke – eine Sammlung. Über 400 Muster und Bilder – 80 Seiten – eine Sammlung
Literatur: Falk Moeller, Silberwaren-Fabrik Franz Bahner 1895-1962 “Echt silberne Bestecke nach künstlerischen Entwürfen” ISBN: 9783753427362

weiterführende Literatur:
Reinhard W. Sänger: Das deutsche Silber-Besteck. Biedermeier – Historismus – Jugendstil (1805-1918). Stuttgart 1991.
Susanne Prinz: Besteck des 20. Jahrhunderts. Vom Tafelgeschirr zum Wegwerfartikel. München 1993.
Literatur: Jochen Amme: Historische Bestecke. Formenwandel von der Altsteinzeit bis zur Moderne [Arnoldsche (2003)]
Literatur: Klesse, MAK, Querschnitt durch Sammlungen, Köln 1989
Literatur: Sammlung Broehan, Bestandskataloge; Band IV Metallkunst

Bruckmann Heilbronn Wagner Serie Silber Besteck Amberg Kaffeelöffel -2-

Gerne kümmern wir uns um Ihre Wünsche, klicken Sie bitte weiter oben rechts auf SIE HABEN FRAGEN? oder ganz oben rechts auf KONTAKT.
Oder besuchen Sie unsere Geschäftsräume während der Öffnungszeiten.

Finden Sie weitere Objekte auf unserer Produktseite!

Formulario di contatto

Accetto che i miei dati di contatto possano essere memorizzati e utilizzati per contattare e rispondere al mio messaggio.

Formulario di contatto

Accetto che i miei dati di contatto possano essere memorizzati e utilizzati per contattare e rispondere al mio messaggio.

Formulario di contatto

Accetto che i miei dati di contatto possano essere memorizzati e utilizzati per contattare e rispondere al mio messaggio.

Formulario di contatto

Accetto che i miei dati di contatto possano essere memorizzati e utilizzati per contattare e rispondere al mio messaggio.