Olbrich, poltrona da sala musica, Art Nouveau

Joseph Maria Olbrich: Sedia per una stanza musica, La Colonia degli Artisti di Darmstadt verso 1905

Prezzo su richiesta
N. Elemento 4526
Denes-Szy Logo 1 articoli disponibili

Olbrich, poltrona da sala musica, Art Nouveau sedia d’una stanza della musica Design: Joseph Maria Olbrich verso 1905 Colonia degli artisti di Darmstadt, Dimensioni: altezza 94,5 cm, larghezza 40,5 cm, profondità 46 cm buona condizione


Olbrich, Musikzimmer Stuhl, Jugendstil,

Jugendstil Darmstadt 1900 J. M. OLBRICH Stuhl für ein Musikzimmer
Jugendstil Eßzimmerstuhl, Stuhl aus einem Musikzimmer
des Darmstädter Jugendstilkünstlers Joseph Maria Olbrich
Entwurf: Josef Maria Olbrich [1867, Opava, Tschechien – 1908, Düsseldorf] um 1905
Architekt, Mitglied der Künstlerkolonie Mathildenhöhe Darmstadt,
(Ab 1890 Studium an der Akademie der bildenden Künste in Wien )
Platanenholz und Perlahorn furniert, Intarsienarbeiten aus Perlmutt und verschiedenen Hölzern
Maße: Höhe 94,5 cm, Breite 40,5 cm, Tiefe 46 cm
Zustand: sehr gut

Literatur: vgl. Katalog Museum Künstlerkolonie Darmstadt S. 195
– Künstler-Kolonie Darmstadt, Ein Dokument deutscher Kunst, 1901 –
Siehe auch: Münchner Stadtmuseum, Sammlung Angewandte Kunst; Joseph Maria Olbrich, Deutsche Werkstätten Hellerau, Tisch,

Joseph Maria Olbrich (Troppau 1867 – 1908 Düsseldorf), deutscher Architekt, Designer, Zeichner. Besuch der Kunstgewerbeschule in Wien 1882-1886, ab 1890 Architekturstudium bei Carl von Hasenauer in Wien. Studienreisen nach Italien und Tunesien, danach Mitarbeit bei Architekt Otto Wagner. Gründungsmitglied der Wiener Secession, für die er 1897 das Gebäude entwarf. 1899 Aufenthalt in Darmstadt, wo er Großherzog Ernst Ludwig kennenlernt und Gründungsmitglied der Darmstädter Künstlerkolonie wird. Teilnahmen an den Weltausstellungen 1900 in Paris, 1902 in Turin, 1904 in St. Louis, Entwicklung des Gesamtkonzeptes der Ausstellungen der Darmstädter Künstlerkolonie 1901 und 1904. 1907 siedelt er nach Düsseldorf um, behält sein Darmstädter Atelier bis zu seinem Tod bei. (Quelle: https://www.mathildenhoehe.eu/mathildenhoehe/mitglieder-der-kuenstlerkolonie/joseph-maria-olbrich/)

Weiterführende Literatur:
Literatur: KERSSENBROCK-KROSIGK, Dedo von: Metallkunst der Moderne. Bröhan-Museum. Landesmuseum für Jugendstil, Art Deco und Funktionalismus (1889-1939).
Literatur: Spurensuche: Friedrich Adler zwischen Jugendstil und Art Deco, Stuttgart 1994
Literatur: Erlesenes aus Jugendstil und Art Déco, Die Sammlung Giorgio Silzer, Ausstellungskatalog Grassi Museum, Museum für Kunsthandwerk 1997
Literatur: ORIVIT Zinn des Jugendstils aus Köln ; die Bestände der Sammlung Gertrud Funke-Kaiser,
des Kreismuseums Zons, des Rheinischen Freilichtmuseums und Landesmuseums für Volkskunde, Kommern,
des Kölnischen Stadtmuseums und der Sammlung H. G. Klein, 1992

Metallarbeiten:
Der zweiarmige Jugendstil Zinn Leuchter war Teil der Ausstellung im Museum: Ronald S. Lauder | The Neue Galerie | Museum for German . and Astrian Art. | New York USA; German and Austrian Decorative Arts from Jugendstil to the Bauhaus: The Harry C. Sigman Gift February 7, 2013 – April 23, 2013
” The Neue Galerie presents a major gift of over 100 works of German and Austrian decorative arts from Los Angeles-based attorney and collector Harry C. Sigman.
Diverse examples of graphic design, ceramics, metalwork, and glass from Jugendstil to the Bauhaus contribute to a more complete representation of these periods in the Neue Galerie’s collection. These pieces serve as an eloquent new tribute to the great flowering of the applied arts in Germany and Austria during the early twentieth century. The donation represents important works by a wide range of German pioneers, including Peter Behrens, Marianne Brandt, Hans Christiansen, Otto Eckmann, Rudolf Hentschel, Richard Riemerschmid, Henry van de Velde and Heinrich Vogeler, as well as major Austrian figures such as Josef Hoffmann, Koloman Moser, Joseph Maria Olbrich, and Jutta Sika.”

Olbrich, Josef Maria (Entwerfer)
Ausführung: Hueck, E., Angewandte Kunst, Zinn
Köln, Museum für Angewandte Kunst Köln, Inv.-Nr. J 554
 
SFO Museum San Francisco, Ausstellung von April 2011 – September 2011 im Terminal 2: Als Service – Kanne,  A Century of Silver and Metalwork from the Margo Grant Walsh Collection

Olbrich, Musikzimmer Stuhl, Jugendstil,

Schlagwörter: Inneneinrichtung, Möbel, Sitzmöbel, Stuhl
Josef Hoffmann, Umstätter, Koloman Moser, Wiener Werkstätte, Josef Maria Olbrich, Franz Hofstoetter Leotz Vase, Josef Urban,
Paris Weltausstelung 1900, Peter Behrens, Julius Rückert Mainz, August Endell, Patriz Huber, Bernhard Pankok, Bruno Paul,
Richard Riemerschmid, Heinrich Vogeler, Henry van de Velde, Gustave Serruier-Bovy, Hector Guimard, JacquesGruber,
Louis Majorelle, Emile Galle, Ecole de Nancy, Selmersheim, Diot, leon Benouville, Georges de Feure, Eugene Gaillard,

Gerne kümmern wir uns um Ihre Wünsche, klicken Sie bitte weiter oben rechts auf SIE HABEN FRAGEN? oder ganz oben rechts auf KONTAKT. Oder besuchen Sie unsere Geschäftsräume während der Öffnungszeiten.

Finden Sie weitere Objekte auf unserer Produktseite!

Formulario di contatto

Accetto che i miei dati di contatto possano essere memorizzati e utilizzati per contattare e rispondere al mio messaggio.

Formulario di contatto

Accetto che i miei dati di contatto possano essere memorizzati e utilizzati per contattare e rispondere al mio messaggio.

Formulario di contatto

Accetto che i miei dati di contatto possano essere memorizzati e utilizzati per contattare e rispondere al mio messaggio.

Formulario di contatto

Accetto che i miei dati di contatto possano essere memorizzati e utilizzati per contattare e rispondere al mio messaggio.