Paula Straus Bauhaus vassoio in argento modello 13161

Vassoio, servizio 13161, Argento Art Déco tedesco, Design: Paula Straus 1928, Bruckmann & Söhne, Heibronn, argento 800, eseguito dal 1928

Prezzo su richiesta
N. Elemento 5424
Denes-Szy Logo Attualmente non disponibile

Paula Straus Bauhaus vassoio in argento modello 13161

Vassoio, servizio 13161
Argento Art Déco tedesco
Design: Paula Straus 1928 (Stoccarda 1894- 1943 Auschwitz)
Esecuzione: Peter Bruckmann & Söhne, Heibronn, argento 800, eseguito dal 1928
segnato: mezzaluna, corona, 800, marchio aziendale Bruckmann
Argento pressato, fuso e martellato
Dimensioni: larghezza 60,5 cm, profondità 40,5 cm, peso 1.722 grammi
— 1 pollice (pollici) = 2,54 centimetri —
Condizioni: molto buone, oggetto da vetrina, modello raro


Paula Straus Bauhaus Silber Tablett Modell 13161

Tablett aus dem Service 13161
Deutsches Art Deco Silber
Entwurf: Paula Straus 1928 (Stuttgart 1894- 1943 Auschwitz)
Ausführung: Peter Bruckmann & Söhne, Heibronn, Silber 800, ausgeführt ab 1928
gemarkt am Boden: Halbmond, Krone, 800, Firmenmarke Bruckmann
Silber gedrückt, gegossen und gehämmert
Maße: Breite 60,5 cm, Tiefe 40,5 cm, Gewicht 1.722 Gramm
— 1 Inch (Zoll) = 2,54 Zentimeter —
Zustand: sehr gut, Vitrinenobjekt, seltenes Modell, Sonderanfertigung. Das ursprünglich vorgesehene Modell war ohne Farnverzierung.

Das Tablett ist Bestandteil des Services 13161, das aus Kaffeekanne, Teekanne, Milch, Zucker und Tablett bestand. Kannen sowie Zuckerschale waren in vier verschiedenen Größen lieferbar. Im Jahr 1928 verkaufte Bruckmann fünf komplette Service. In der Formensprache treffen sachlich funktionalistische Körper auf florale Formen wie Palmenblätter aus dem Formenschatz der Firma Bruckmann. Das Tablett scheint eine luxuriöse Sonderanfertigung zu sein, das ebenfalls applizierte Farnornamentik zeigt.

Abbildung des Services 13161 im Musterbuch No 66 der Firma Bruckmann, um 1932.

Frauen-Silber: Paula Straus, Emmy Roth & Co. Silberschmiedinnen der Bauhauszeit

Paula Straus entwarf dieses Service 1928 für Die Firma Peter Bruckmann, Heilbronn, für die sie seit 1925 arbeitete. Als eine der ersten ausgebildeten Silberschmiedinnen Deutschlands schuf sie zwischen 1925 und 1933 über 100 Entwürfe für Bruckmann, welche auch teilweise nach 1945 von Bruckmann noch produziert wurden. 1933 wurde Paula Straus entlassen und arbeitete bis 1934 für die Württembergische Metallwaren-Fabrik WMF u.a. Sie wurde 1943 in Auschwitz ermordet.

Literatur: Badisches Landesmuseum Karlsruhe: Frauensilber. Paula Straus, Emmy Roth & Co. Silberschmiedinnen der Bauhauszeit. Ausstellungskatalog, Karlsruhe 2011, Katalognr. 8
Literatur: Roberto Papini, Decorative Arts and Architecture of the 1920s.
Literatur: Bröhan Museum (Hrsg.): Metallkunst der Moderne. Bestandskataloge des Bröhan Museums VI. Berlin 2001

Allgemeine Literatur: Rosenberg, Marc: Der Goldschmiede Merkzeichen. Band I-IV, Frankfurt am Main 1922.
Allgemeine Literatur:Tardy: International hallmarks on silver. Paris 1985.

Paula Straus Bauhaus Silber Tablett Modell 13161

Gerne kümmern wir uns um Ihre Wünsche, klicken Sie bitte weiter oben rechts auf SIE HABEN FRAGEN? oder ganz oben rechts auf KONTAKT.
Oder besuchen Sie unsere Geschäftsräume während der Öffnungszeiten.

Sind Sie damit einverstanden, dass Google Daten über die Nutzung dieser Website erhebt? Persönliche Daten werden dabei NICHT gespeichert. Bin NICHT einverstanden!

Formulario di contatto

Accetto che i miei dati di contatto possano essere memorizzati e utilizzati per contattare e rispondere al mio messaggio.

Formulario di contatto

Accetto che i miei dati di contatto possano essere memorizzati e utilizzati per contattare e rispondere al mio messaggio.

Formulario di contatto

Accetto che i miei dati di contatto possano essere memorizzati e utilizzati per contattare e rispondere al mio messaggio.

Formulario di contatto

Accetto che i miei dati di contatto possano essere memorizzati e utilizzati per contattare e rispondere al mio messaggio.