Tazza da brodo Art Nouveau Meissen con motivo ad ali Hentschel

Tazza da minestra sul piattino, Porcellana Meissen Art Nouveau, Design: design e arredamento del servizio con motivo ad ali, Rudolf Hentschel 1901, Esecuzione: Manifattura statale di porcellana Meissen, Meissen circa 1905-1910, Germania

Prezzo su richiesta
N. Elemento 4710
Denes-Szy Logo 1 articoli disponibili

Tazza da brodo Art Nouveau Meissen con motivo ad ali Hentschel

Tazza da minestra sul piattino
Porcellana Meissen Art Nouveau
Design: design e arredamento del servizio con motivo ad ali, Rudolf Hentschel 1901
Esecuzione: Manifattura statale di porcellana Meissen, Meissen circa 1905-1910, Germania
Modello T liscio, servizio ala
Condizioni: ottime, prima (coppa zuppa) e terza scelta (piattino)


Jugendstil Suppentasse Meissen Fluegelmuster Hentschel

Suppentasse auf Untertasse
Meissener Jugendstil Porzellan
Entwurf: Fluegelmuster-Service Entwurf und Dekor, Rudolf Hentschel 1901
Ausfuehrung: Staatliche Porzellan-Manufaktur Meissen, Meissen ca. 1905-1910, Deutschland
Modell T glatt, Fluegelmuster-Service
Maße: Ø 9,3 cm, Breite 12,8 cm Höhe 5,2 cm, UT Ø 14,3 cm
— 1 Inch (Zoll) = 2,54 Zentimeter —
Marken: Schwertermarke, Knaufschwerter, Form Nr. T 34 und T 66, (zwei Schleifstriche UT)
Literatur: Bestandskatalog Bd. V/2 des Broehan Museums Berlin 1996
J. Just: Meissener Jugendstil Porzellan. Leipzig 1983.
Zustand: sehr gut, erste (Suppentasse) und dritte Wahl (Untertasse)

Das Flügelmuster Service ist Bestandteil der herausragenden Jugendstil Sammlung Neess im Museum Wiesbaden:

Museum Wiesbaden Jugendstil Sammlung Neess Meissener Flügelmuster Service

Eine umfangreiche Sammlung des Flügelmuster Porzellans ist im Rijksmusem Amsterdam, Niederlande zu finden: Flügelmuster Service
34 delen van een servies met het Flügelmuster-decor, Meissener Porzellan Manufaktur, 1901.

Hentschel, Rudolf [ Cölln (Meissen) 1869 – 1951 Meissen], deutscher Maler und Grafiker. Zeichenschüler der Meissener Porzellanmanufaktur, 1889-93 Schüler der Münchner Akademie, 1894-95 der Academie Julian, Paris. Daran anschließend bis zu seiner Pensionierung arbeitete er als Lehrer und Maler in Meissen. Sein berühmtester Entwurf ist das Flügelmuster Service, das er zusammen mit seinem Bruder Konrad entwickelte und eines der ersten Jugendstil Dekore darstellt. (Vgl. Jedding, Hermann: Meißener Porzellan des 19. und 20. Jahrhunderts. München 1981)

Stichwörter: Hector Guimard, Louis Majorelle, Victor Horta, Peter Behrens, Richard Riemerschmid, Josef Maria Olbrich, Archibald Knox, Ashbee, O.E. Voigt

Literatur: Um 1909, Porzellan aus Berlin, Meissen und Nymphenburg, Ausstellungskatalog: Hetjens Museum Düsseldorf,
Deutsches Keramikmuseum 09. Mai bis 08. August 1999;
Literatur: Porzellan, Kunst und Design 1889 bis 1939, Vom jugendstil zum Funktionalismus.
Bestandskatalog Bd. V/2 des Broehan Museums Berlin 1996.
Literatur: Johannes Just: Meissener Jugendstil-Porzellan, Leipzig 1983, Seite 127 original Entwurfszeichnung, Abbildung Nr.83

Literatur: Jugendstil in Dresden, Aufbruch in die Moderne, Ausstellungskatalog Staatliche Kunstsammlungen Dresden 1999,
Meissener Jugendstilmuster auf der Seite:
S.238 Hentschel, Krokus 1, S.243 Hentschel Flügelmuster,
S.244 Theodeor Grust, Kleeblatt; Henry van de Velde HvdV, Peitschenhieb und R. Riemerschmid, Rispe
S.245 O.E. Voigt, Saxsonia; Hentschel, Krocus 2 und Paul Richter, Ahorn,
S.246 Heinrich Vogeler, Rosen Garnitur; Theodeor Grust, Misnia
S.247 Hentschel, Arnica; HAPAG Drachenfisch Teller

Jugendstil Suppentasse Meissen Fluegelmuster Hentschel

Rudolf Hentschel, “Flügelmuster”-Service, Modell: “T-glatt”, 1900/01 – Рудольф Хентшель, услуга “Образец крыла”, модель: “T-smooth”, 1900/01

Gerne kümmern wir uns um Ihre Wünsche, klicken Sie bitte weiter oben rechts auf SIE HABEN FRAGEN? oder ganz oben rechts auf KONTAKT.
Oder besuchen Sie unsere Geschäftsräume während der Öffnungszeiten.

Finden Sie weitere Objekte auf unserer Produktseite!