Lithographie couleur Fritz Winter Mit weisser Linie 1970

Mit weisser Linie (Avec ligne blanche), 1970, Fritz Winter [1905 – 1976 Allemagne], Lithographie en couleurs sur papier vélin de 1970, Copie 54/100, Signée, datée et numérotée

2.800,00

(differenzbesteuert nach §25a UStG.)


N ° d'article 5211
Denes-Szy Logo 1 articles disponibles

Lithographie couleur Fritz Winter Mit weisser Linie 1970

Mit weisser Linie (Avec ligne blanche), 1970
Fritz Winter [Altenbögge 1905 – 1976 Herrsching am Ammersee]
Lithographie en couleurs sur papier vélin de 1970 au tirage de 100
Copie 54/100
Signée et datée à la main en bas à droite Winter (19) 70 et numérotée à la main en bas à droite 54/100
Dimensions : 70 x 60 cm, avec cadre 95,5 x 83,5 cm
Etat : très bon, encadré sous verre et passe-partout


Fritz Winter Farblithographie Mit weisser Linie 1970

Mit weisser Linie, 1970
Fritz Winter [Altenbögge 1905 – 1976 Herrsching am Ammersee]
Farblithograhie auf Velin von 1970 in einer Auflage von 100 Stück
Exemplar 54 / 100
Handsigniert und datiert unten rechts Winter (19)70 sowie handnumeriert unten rechts 54/100
Maße: 70 x 60 cm, mit Rahmen 95,5 x 83,5 cm
Zustand: sehr gut, hinter Glas und Passepartout gerahmt

Fritz Winter [Altenbögge 1905 – 1976 Herrsching am Ammersee], deutscher Maler und Graphiker, abstrakter Künstler. Nach seiner Lehre als Grubenelektriker beginnt Fritz Winter 1927 sein Studium am Staatlichen Bauhaus in Dessau bei Wassily Kandinsky, Paul Klee, Oskar Schlemmer. Erste Ausstellungen 1929 in Braunschweig, Halle /Saale, Erfurt und Krefeld; Aufenthalte bei Ernst Ludwig Kirchner in Davos. Seine freie künstlerische Tätigkeit beginnt 1930 mit seinem Umzug nach Berlin, erste Einzelausstellungen. 1937 werden die Werke Winters im Rahmen der “Aktion Entartete Kunst” beschlagnahmt, er wird mit einem Malverbot belegt. 1939 wird er zum Militärdienst einberufen, gerät schließlich in russische Kriegsgefangenschaft, kommt 1949 frei. Es folgen Reisen nach Italien und Frankreich, 1950 erhält Winter den 2. Preis der Biennale in Venedig, weitere Auszeichnungen folgen. 1955 wird er an die Staatliche Hochschule für Bildende Künste nach Kassel berufen, Teilnahme an der ersten Documenta. Es folgen weitere Preise wie der Internationale Grafikpreis Tokyo. In den 1960er Jahren lässt er sich in Dießen nieder. (Quelle: Fritz-Winter-Stiftung.de)

Literatur: Fritz Winter. documenta-Künstler der ersten Stunde. Hrsg. von den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, der Fritz-Winter-Stiftung und der Museumslandschaft Hessen Kassel. Klinkhardt & Biermann, München 2020
Fritz Winter, Konrad Knöpfel-Stiftung Fritz Winter, Galerie der Stadt Stuttgart, Bestandskatalog, Stuttgart 2000.
Fritz Winter. Gemälde und Zeichnungen aus dem Besitz der Fritz Winter Stiftung. München 1998.
Fritz Winter. Gemälde und Arbeiten auf Papier. Ausstellungskatalog des Museums Schloss Mosigkau Dessau 1996.
Hans Wille: “Das frühe Werk von Fritz Winter”, in: Ausst.-Kat. Fritz Winter. Zum 80. Geburtstag, Städtisches Gustav-Lübcke-Museum Hamm – Fritz-Winter-Haus Ahlen – Heimatmuseum Ahlen 1985.

Fritz Winter Farblithographie Mit weisser Linie 1970

Gerne kümmern wir uns um Ihre Wünsche, klicken Sie bitte weiter oben rechts auf SIE HABEN FRAGEN? oder ganz oben rechts auf KONTAKT.
Oder besuchen Sie unsere Geschäftsräume während der Öffnungszeiten.

Finden Sie weitere Objekte auf unserer Produktseite!

Formulaire de contact

Je suis d'accord que mes coordonnées peuvent être stockées et utilisées pour contacter et répondre à mon message via Dénes Szy Kunsthandel.

Formulaire de contact

Je suis d'accord que mes coordonnées peuvent être stockées et utilisées pour contacter et répondre à mon message via Dénes Szy Kunsthandel.

Formulaire de contact

Je suis d'accord que mes coordonnées peuvent être stockées et utilisées pour contacter et répondre à mon message via Dénes Szy Kunsthandel.

Formulaire de contact

Je suis d'accord que mes coordonnées peuvent être stockées et utilisées pour contacter et répondre à mon message via Dénes Szy Kunsthandel.