Pot à confiture Georg Jensen Silver no. 583a motif de pyramide

Georg Jensen Argenterie, Mid Century moderne, Design Harald Nielsen 1930, modèle pyramide, avant la guerre rare Art déco, faits à la main en argent sterling, cristal de Baccarat, pot de confiture, confitures et miel Boîte avec couvercle en argent sterling et underplate pas. 583A, Copenhague 1933-1944, Danemark.

4.500,00

incl. 0% VAT


N ° d'article 4315
Denes-Szy Logo 2 articles disponibles

Pot à confiture Georg Jensen Silver no. 583a motif de pyramide, pot de marmelade avec couvercle en argent sterling et plaque inférieure no. 583 A ART DECO Argent fait main Collection Pyramid, motif pyramidal Dessin: Harald Nielsen (1892 – 1977) Réalisé par Georg Jensen Silversmith’s, Copenhague 1933-1944 Argent sterling avec verre de cristal Ø couvercle 10,4 cm, Ø plaque inférieure 14,4 cm, hauteur totale env. 7,3 cm – 1 pouce (Zoll) = 2,54 Zentimeter – Etat: très bon état d’usage L’article est d’occasion mais en excellent état Georg Jensen Argenterie, Mid Century moderne, Design Harald Nielsen 1930, modèle pyramide, avant la guerre rare Art déco, faits à la main en argent sterling, cristal de Baccarat, pot de confiture, confitures et miel Boîte avec couvercle en argent sterling et underplate pas. 583A, Copenhague 1933-1944, Danemark.


Georg Jensen Silber handmade Pyramide Marmeladendose 583, Dose, Marmeladendose, Parmesandose, Konfituerendose mit Deckel Nr.583 A und Unterteller 583 Pyramid Collection, Muster Pyramide Entwurf: Harald Nielsen 1929 Ausführung: Georg Jensen Silberschmiede, Kopenhagen 1925-32 (Unterteller) und ca. 1950 (Deckel) Daenemark Sterlingsilber und Kristallglas Baccarat Maße: Ø Deckel 10,4 cm, Ø Unterteller 14,4 cm, Höhe gesamt ca. 7,3 cm — 1 Inch (Zoll) = 2,54 Zentimeter — Zustand: sehr gut, schwere Qualität Aus dem Verkaufskatalog Georg Jensen Solv, Kopenhagen 1936: Harald Nielsen [ Barse 1892 – 1977 Hellerup] bekam 1909 durch die Hochzeit seiner Schwester mit Georg Jensen die Möglichkeit, eine Ziseleurlehre in der Georg Jensen Silberschmiede zu absolvieren. Er avancierte schnell zum vertrautesten Mitarbeiter von Georg Jensen und Johan Rohde. Er war der führende Designer auf dem Weg von der verspielten Jugendstil Ornamentik der ersten Jahre der Georg Jensen Silberschmiede hin zu einem strengen Design. Seine Pyramiden Serie, die er ab Mitte der 1920er Jahre entwickelte, wurde zum Wendepunkt der Stile und gleichzeitig mit zu einer der erfolgreichsten Serien, die die Georg Jensen Silberschmiede je geschaffen hat. Nach dem Tod Georg Jensens im Jahr 1935 wurde die Fortführung der Georg Jensen Silberschmiedekunst zu seinem Lebenswerk. Seine zweite äußerst erfolgreiche Besteckserie “Old Danish” oder “Dobbeltriflet” kreierte er 1947, die sich ein sehr populäres dänisches Besteck des 18. Jahrhunderts als Vorbild nahm und seine Formen in die Moderne übertrug. Bis ins hohe Alter arbeitete er als Künstlerischer Leiter und Direktor der Silberschmiede. Georg Arthur Jensen (1866 – 1935 Kopenhagen) eröffnete nach absolviertem Bildhauerei-Studium und anschließender Mitarbeit im Atelier des dänischen Hofjuweliers Michelsen 1904 sein eigenes Atelier in Kopenhagen. Hier entsehen vor allem Schmuckstücke, aber auch vereinzelt Korpusware, wie eine kleine Teekanne, die zum Prototyp der Besteck- (1919 entworfen) und Korpus-Serie MAGNOLIA # 2 / BLOSSOM # 84 wurde. Georg Jensens erster Besteckentwurf entstand 1906 für das Muster ANTIK / CONTINENTAL. Bereits 1924 wurde eine Zweigstelle der höchst erfolgreichen Georg Jensen Silberschmiede / silversmithy auf der 5th Avenue in New York eröffnet. Bis heute werden ausschließlich qualitativ hochwertige Silberarbeiten, meist handgeschmiedet, namenhafter Designer vertrieben, wie Sigvard Bernadotte, Muster BERNADOTTE, Harald Nielsen, Muster PYRAMIDE, Johan Rohde, Muster KÖNIG, Otto Gundlach Pedersen, Muster KAKTUS, Henning KoppelNanna DitzelVivianne TORUN Buelow-Huebe, etc.

MARKEN AUF GEORG JENSEN SILBER Korpusware: ANTIKBERNADOTTE, CARAVEL, CYPRESS, DOBBELTRIFLET, KAKTUSKÖNIG, KÖNIGIN, KUGEL, MAGNOLIAPYRAMIDE, RELIEF Bestecke: ANTIKBERNADOTTECARAVELCYPRESSDOBBELTRIFLETKAKTUSKÖNIGKÖNIGINKUGELMAGNOLIAPYRAMIDERELIEF Literatur: Designlexikon International, Jensen, Georg Literatur: Janet Drucker, Georg Jensen: a tradition of splendid silver 2nd Edition. Literatur: Janet Drucker, Georg Jensen, A tradition of splended silver (1997) Literatur: Taylor und Laskey: Georg Jensen Holloware, The Silverfund collection, Seite Literatur: David A.Taylor: Georg Jensen Jewelery, 2005 Literatur: Georg Jensen Silversmithy, 77 Artist, 75 Years Literatur: Grassi Museum für Angewandte Kunst Leipzig, Austellung und Katalog, Made in Denmark, Formgestaltung seit 1900, Seite 120 Weiterführende Literatur: Literatur: Joerg Schwandt: Karl Gustav Hansen. Solv / Silber 1930-1994. Literatur: Grassi Museum für Angewandte Kunst Leipzig, Austellung und Katalog, Made in Denmark, Formgestaltung seit 1900 Literatur: Museet pa Koldinghus: Karl Gustav Hansen Solv / Silber 1930-1994. Kolding 1994. Georg Jensen Silber handmade Pyramide Marmeladendose 583, Gerne kümmern wir uns um Ihre Wünsche, klicken Sie bitte weiter oben rechts auf SIE HABEN FRAGEN? oder ganz oben rechts auf KONTAKT. Oder besuchen Sie unsere Geschäftsräume während der Öffnungszeiten. Finden Sie weitere Objekte auf unserer Produktseite!
Sind Sie damit einverstanden, dass Google Daten über die Nutzung dieser Website erhebt? Persönliche Daten werden dabei NICHT gespeichert. Bin NICHT einverstanden!

Formulaire de contact

Je suis d'accord que mes coordonnées peuvent être stockées et utilisées pour contacter et répondre à mon message via Dénes Szy Kunsthandel.

Formulaire de contact

Je suis d'accord que mes coordonnées peuvent être stockées et utilisées pour contacter et répondre à mon message via Dénes Szy Kunsthandel.

Formulaire de contact

Je suis d'accord que mes coordonnées peuvent être stockées et utilisées pour contacter et répondre à mon message via Dénes Szy Kunsthandel.

Formulaire de contact

Je suis d'accord que mes coordonnées peuvent être stockées et utilisées pour contacter et répondre à mon message via Dénes Szy Kunsthandel.