Franz von Stuck Jugendstil Bronze Tänzerin

Schleiertänzerin, Jugendstil Bronze, Franz von Stuck (Tettenwies 1863 – 1928 München), Entwurf um 1897/98, Ausführung um 1906, Bronze, dunkel patiniert

Preis auf Anfrage
Art.Nr. 5228
Denes-Szy Logo 1 Artikel vorhanden

Franz von Stuck Jugendstil Bronze Tänzerin

Schleiertänzerin, Jugendstil Bronze
Franz von Stuck (Tettenwies 1863 – 1928 München)
Entwurf um 1897/98, Ausführung um 1906
Bronze, dunkel patiniert
Höhe 63,5 x 23 x 32,5 cm – 1 Inch = 2,54 cm –
Bezeichnet am Sockel FRANZ VON STUCK sowie Gießerstempel “Guss C. Leyrer, München”
Zustand: sehr gut

Franz von Stuck (Tettenwies 1863 – 1928 München), deutscher Zeichner, Maler und Bildhauer des Jugendstils und Symbolismus. Studium an der Königlichen Kunstgewerbeschule München 1878- 81 und an der Akademie in München bis 1885. Ab 1895 Professor an der Akademie, Lehrer von u.a. Wassily Kandinsky und Paul Klee. 1903 ist Franz Stuck Gründungsmitglied des Deutschen Künstlerbundes und gehört als Jurymitglied auch zum erweiterten Vorstand des DKB, ebenso Mitgliedschaft in der International Society of Sculptors, Painters and Gravers in London, Gründungsmitglied des Monistenbundes (1906). 1905 Verleihung des Ritterkreuzes des Verdienstordens der Bayerischen Krone durch Prinzregent Luitpold. Ab Januar 1906 Bezeichnung mit Franz von Stuck. Ehrungen: 1889 Goldmedaille im Glaspalast für das Gemälde „Der Wächter des Paradieses“, 1897 Goldmedaille auf der Dresdner Kunstausstellung, 1900 Goldmedaille auf der Pariser Weltausstellung, 1924 Geheimrat, 1926 Mitglied der königlichen Akademie der Bildenden Künste in Stockholm (1926), 1928 Dr. Ing. e. h. der Technischen Hochschule München. Seine Werke sind in zahlreichen namhaften interantionalen Museen vertreten, u.a. im Museé d’Orsay Paris, Eremitage St. Petersburg, van Gogh Museum Amsterdam, Belvedere Wien, Alte Nationalgalerie Berlin, Wallraf-Richartz-Museum Köln, Neue Pinakothek München, Villa Stuck, München.

Grosse Bronzefigur, Franz von Stuck (1863 Tettenwies – 1928 München) Tänzerin, Jugendstil, ab 1906. Dunkel patiniert. Weibliche Standfigur in schreitende Vorwertzbewegung, in gedrehter Haltung, das zarte, eng anliegende Kleid mit beiden Händen nach hinten wegschwingend. Gelocktes Haar, in antikisierenden Manier hochgesteckt. Auf flachem Rd.sockel mit Wellenrelief-Kante.
Front sign. “Franz von Stuck” Kante mit Gießersignatur “Guss C. Leyrer, München”. schöne Patina. H 63,5 cm

Literatur zu Franz von Stuck:
Heinrich Voss: Franz von Stuck (1863–1928). Werkkatalog der Gemälde mit einer Einführung in seinen Symbolismus. Prestel, München 1973.
Franz von Stuck und seine Schüler: Gemälde und Zeichnungen. Stuck-Jugendstil-Verein, München 1989.
Alexander Rauch: Symbolismus zwischen „Paradies“ und „Sünde“ – Das Werk des Künstlers und seine Villa, in: Die Villa Stuck in München, Inszenierung eines Künstlerlebens, Hrsg. Bayerische Vereinsbank München, München 1992, S. 24–72.
Alexander Rauch: Zum Werk des Symbolisten Franz von Stuck (1863–1928) in: Franz von Stuck, Ausstellungskatalog, Museum Moderner Kunst Passau (Gerwald Sonnberger) mit Beitrag von Eva Heilmann (Das plastische Werk), Passau 1993 (Weitere Stationen Wien, München, Aschaffenburg, Amsterdam etc.).
Eva Mendgen: Franz von Stuck 1863–1928. „Ein Fürst im Reiche der Kunst“. Taschen, Köln 1994.
Jo-Anne Birnie Danzker u. a. (Hrsg.): Franz von Stuck und die Photographie. Inszenierung und Dokumentation. Prestel, München 1996.
Jo-Anne Birnie Danzker (Hrsg.): Franz von Stuck. Die Sammlung des Museums Villa Stuck. Bearb. von Barbara Hardtwig. Edition Minerva, Eurasburg, 1997 (Ausstellungskatalog).
Claudia Gross-Roath: Das Frauenbild bei Franz von Stuck. VDG, Weimar 1999.
Birgit Jooss: Ateliers als Weihestätten der Kunst. Der „Künstleraltar“ um 1900. Verein zur Förderung der Villa Stuck, München 2002.
Jo-Anne Birnie Danzker (Hrsg.): Die Villa Stuck. Hatje Cantz Verlag, Ostfildern 2006.
Franz von Stuck – Lucifero moderno. Ausstellungskatalog Mart Trento. Skira, Mailand 2006.
Agnes Husslein-Arco und Alexander Klee (Hg.): Sünde und Secession. Franz von Stuck in Wien, Hirmer Verlag, München 2016.

Franz von Stuck Jugendstil Bronze Tänzerin

Gerne kümmern wir uns um Ihre Wünsche, klicken Sie bitte weiter oben rechts auf SIE HABEN FRAGEN? oder ganz oben rechts auf KONTAKT. Oder besuchen Sie unsere Geschäftsräume während der Öffnungszeiten.

Finden Sie weitere Objekte auf unserer Produktseite!

Wir erstellen Ihnen gerne ein unabhängiges Wertgutachten. Schreiben Sie uns.

Hiermit erkläre ich mich EINVERSTANDEN im Einklang mit der neuen EU DSGVO, dass meine Kontaktdaten gespeichert und zur Kontaktaufnahme bzw. Beantwortung meiner Nachricht durch Dénes Szy Kunsthandel genutzt werden dürfen.

Wir erstellen Ihnen gerne ein unabhängiges Wertgutachten. Schreiben Sie uns.

Hiermit erkläre ich mich EINVERSTANDEN im Einklang mit der neuen EU DSGVO, dass meine Kontaktdaten gespeichert und zur Kontaktaufnahme bzw. Beantwortung meiner Nachricht durch Dénes Szy Kunsthandel genutzt werden dürfen.

Wir erstellen Ihnen gerne ein unabhängiges Wertgutachten. Schreiben Sie uns.

Hiermit erkläre ich mich EINVERSTANDEN im Einklang mit der neuen EU DSGVO, dass meine Kontaktdaten gespeichert und zur Kontaktaufnahme bzw. Beantwortung meiner Nachricht durch Dénes Szy Kunsthandel genutzt werden dürfen.

Wir erstellen Ihnen gerne ein unabhängiges Wertgutachten. Schreiben Sie uns.

Hiermit erkläre ich mich EINVERSTANDEN im Einklang mit der neuen EU DSGVO, dass meine Kontaktdaten gespeichert und zur Kontaktaufnahme bzw. Beantwortung meiner Nachricht durch Dénes Szy Kunsthandel genutzt werden dürfen.