Meissener Jugendstil Porzellan Teller der HAPAG mit Drachenfisch

Jugendstil Porzellan Teller der Hamburg – Amerika – Linie, Meissen 1905-10, Unterglasur Dekor Drachenfisch Fliegender Fisch in Kobaltblau, Entwurf Otto Eduard Voigt ?

Preis auf Anfrage
Art.Nr. 4404
Denes-Szy Logo VERKAUFT. Verbindlicher Suchauftrag möglich.

Meissener Jugendstil Porzellan Teller der HAPAG mit Drachenfisch,

Teller,
Jugendstil Meissen Porzellan Teller der Hamburg – Amerika – Luxusliner Linie – HAPAG
für ? den Doppelschrauben-Schnelldampfer „Deutschland“ entstanden.
– HAPAG: Hamburg-Amerikanische Packetfahrt-Actien-Gesellschaft –
Meissener Jugendstilporzellan
Entwurf: Otto Eduard Voigt ca. 1905 (?)
Entwurf (2) alternativ: Ilna Ewers-Wunderwald (Düsseldorf 1875-1957 Allensbach)
Ausführung: Königliche Porzellanmanufaktur Meissen 1905-10
Unterglasur Dekor Drachenfisch Fliegender Fisch in Kobaltblau
Ø  26,7 cm
Zustand: sehr gut, Knaufschwerter, I. Wahl,

Literatur: Ausstellung Jugendstil in Dresden, Aufbruch in die Moderne 1999, S. 247, Nr. 126.

Zwei Exemplare des Drachenfischtellers befinden sich in der Sammlung Schloss Wolfshagen:

Schloss Wolfshagen, Vitrine Meissener Jugendstil Porzellan

Hintergrund Literatur: Henry van de Velde: Die Geschichte meines Lebens, Seite 233 – Schiffsbaupläne und Orientreise für die ‘Hamburg-Amerika-Linie’ – mit Ballin.

Ausstellung: “Rebellin des Jugendstils”: Sonderausstellung im Heinrich-Heine-Institut zu Ilna Ewers-Wunderwald Die Malerin gestaltete viele Menü-Karten für Reedereien und erkaufte sich damit Schiffsreisen. Siehe Menükarte für die HAPAG.

Hentschel, Rudolf [ Cölln (Meissen) 1869 – 1951 Meissen], deutscher Maler und Grafiker. Zeichenschüler der Meissener Porzellanmanufaktur, 1889-93 Schüler der Münchner Akademie, 1894-95 der Academie Julian, Paris. Daran anschließend bis zu seiner Pensionierung arbeitete er als Lehrer und Maler in Meissen. Sein berühmtester Entwurf ist das Flügelmuster Service, das er zusammen mit seinem Bruder Konrad entwickelte und eines der ersten Jugendstil Dekore darstellt. (Vgl. Jedding, Hermann: Meißener Porzellan des 19. und 20. Jahrhunderts. München 1981)

Stichwörter: Hector Guimard, Louis Majorelle, Victor Horta, Peter Behrens, Richard Riemerschmid, Josef Maria Olbrich, Archibald Knox, Ashbee, O.E. Voigt

Literatur: Bröhan-Museum, Porzellan, 1996, Bestandskatalog Bd. V/2 des Broehan Museums Berlin 1996. Seite 49, Nr. 22.
Literatur: Johannes Just: Meissener Jugendstil Porzellan. Leipzig 1983. Nr.96. Schale rd. Saucenlöffel, Ragoutterrine etc.
“1907 schuf Rudolf Hentschel nochmals einen floralen Dekor, der einerseits billig herzustellen war, andererseits aber die Meißener Noblesse nicht vermissen läßt.
Sein «Arnikamuster» (Abb. 96) – in zwei verschiedenen blauen Unterglasurfarben ausgeführt – stilisiert die schlaffe Gestalt der welkenden Blüte und zwingt sie
in einen dynamischen Linienfluß. Auch durch die gewählte blaue Farbe löste sich Hentschel vom Naturvorbild und ordnete dieses ganz seiner dekorativen Absicht unter.
Gegenüber dem frühen «Flügelmuster» zeichnet sich das «Arnikamuster» durch mehr Leichtigkeit aus. Es umspielt die Gefäßkörper und läßt ausgedehnte Flächen offen,
wo das Weiß des Scherbens im Kontrast zum Blau strahlend und kostbar hervortritt.”
Literatur: Hakenjos, Bernd und Grolman, Dorothea: Um 1909. Porzellan aus Berlin Meissen und Nymphenburg. Eine Ausstellung zum 90jährigen bestehen des Hetjensmuseums. Düsseldorf 1999. Seite 129. Nr.104 Teller
Literatur: Zum Dekor vgl.: Haase, Gisela (Hrsg.): Jugendstil in Dresden. Aufbruch in die Moderne. Dresden 1999. S. 247, Kat.Nr. 128. Sauciere, Terrine.

Literatur: Jugendstil in Dresden, Aufbruch in die Moderne, Ausstellungskatalog Staatliche Kunstsammlungen Dresden 1999,
Meissener Jugendstilmuster auf der Seite:
S.238 Hentschel, Krokus 1, S.243 Hentschel Flügelmuster,
S.244 Theodeor Grust, Kleeblatt; Henry van de Velde HvdV, Peitschenhieb und R. Riemerschmid, Rispe
S.245 O.E. Voigt, Saxsonia; Hentschel, Krocus 2 und Paul Richter, Ahorn,
S.246 Heinrich Vogeler, Rosen Garnitur; Theodeor Grust, Misnia
S.247 Hentschel, Arnica; HAPAG Drachenfisch Teller

weiterführende Literatur:
Literatur: Hakenjos, Bernd und Grolman, Dorothea: Um 1909. Porzellan aus Berlin, Meissen und Nymphenburg, Ausstellungskatalog des Hetjens Museum Düsseldorf, Deutsches Keramikmuseum, Düsseldorf 1999.
Literatur: Bröhan, Karl H. (Hrsg): Porzellan. Kunst und Design 1889 bis 1939 vom Jugendstil zum Funktionalismus. Bestandskatalog Bd. V.II des Bröhan Museums. Berlin 1996.
Literatur: Johannes Just: Meissener Jugendstil-Porzellan, Leipzig 1983.
Literatur: Jugendstil in Dresden. Aufbruch in die Moderne. Ausstellungskatalog der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden 1999.

Meissener Jugendstil Porzellan Teller der HAPAG mit Drachenfisch,

Gerne kümmern wir uns um Ihre Wünsche, klicken Sie bitte weiter oben rechts auf SIE HABEN FRAGEN? oder ganz oben rechts auf KONTAKT.
Oder besuchen Sie unsere Geschäftsräume während der Öffnungszeiten.

Finden Sie weitere Objekte auf unserer Produktseite!

Wir erstellen Ihnen gerne ein unabhängiges Wertgutachten. Schreiben Sie uns.

Hiermit erkläre ich mich EINVERSTANDEN im Einklang mit der neuen EU DSGVO, dass meine Kontaktdaten gespeichert und zur Kontaktaufnahme bzw. Beantwortung meiner Nachricht durch Dénes Szy Kunsthandel genutzt werden dürfen.

Wir erstellen Ihnen gerne ein unabhängiges Wertgutachten. Schreiben Sie uns.

Hiermit erkläre ich mich EINVERSTANDEN im Einklang mit der neuen EU DSGVO, dass meine Kontaktdaten gespeichert und zur Kontaktaufnahme bzw. Beantwortung meiner Nachricht durch Dénes Szy Kunsthandel genutzt werden dürfen.

Wir erstellen Ihnen gerne ein unabhängiges Wertgutachten. Schreiben Sie uns.

Hiermit erkläre ich mich EINVERSTANDEN im Einklang mit der neuen EU DSGVO, dass meine Kontaktdaten gespeichert und zur Kontaktaufnahme bzw. Beantwortung meiner Nachricht durch Dénes Szy Kunsthandel genutzt werden dürfen.

Wir erstellen Ihnen gerne ein unabhängiges Wertgutachten. Schreiben Sie uns.

Hiermit erkläre ich mich EINVERSTANDEN im Einklang mit der neuen EU DSGVO, dass meine Kontaktdaten gespeichert und zur Kontaktaufnahme bzw. Beantwortung meiner Nachricht durch Dénes Szy Kunsthandel genutzt werden dürfen.