Künstler
École de Nancy

Aktuelle Produkte von École de Nancy

Emile Galle Nancy Paris French Art Nouveau bat Lamp 1900

Original Emile Gallé Nancy 1903 Jugendstil Secessionist Fledermaus Lampe, Tischlampe, Frankreich France, signiert, verre, Exposition universelle

Emile Galle Nancy 1900 Jugendstil pate de verre Deckenlampe XXL

ORIGINAL DESIGN EMILE GALLE NANCY FRENCH ART NOUVEAU Secessionist 1900 plafonnier LAMPE Dekor mit Ackerwinde und Schmetterlingen BUTTERFLY, signed , FRANKREICH, VERRE FRANCE Plafonnier

Daum Nancy French Art Nouveau 1900 Tischlampe Hagebutten

DAUM NANCY ART NOUVEAU Secessionist Jugendstil TISCH LAMPE CYNORRHODON HAGEBUTTE, FRANKREICH NANY UM 1910 signiert VERRE Ueberfangglas Handmade

Jugendstil Tisch Lampe mit Winterlandschaft von Daum Nancy ca 1900

Art Nouveau Lampe DAUM NANCY, Frankreich um 1900, Ecole de Nancy, Winter Landschaft

Daum Nancy Jugendstil Cameo Glas Vase Bowl 1900

Jugendstil üppige Glasvase Glas Bowl Kugelvase martelliert, Seerosen Dekor mit Sonne, Überfangglas, Symbolismus, Frankreich um 1900, Ecole de Nancy

Jugendstil Glas Vase mit Vorfrühlingslandschaft, Daum Nancy ca. 1900

Jugendstil Vase mit Frühlings-Landschaft, Vorfrühling, Entwurf und Ausführung: Gebrüder Daum Nancy, Frankreich um 1900, Ecole de Nancy

Daum Nancy Glas Flakon Sommerwald Landschaft

Art Nouveau Miniatur Glas Flakon mit Stoepsel von Daum Nancy, Frankreich ca. 1900

Émile Gallé Jugendstil Kristall Weinglas, Nancy France um 1900

Art Nouveau Trinkglas, Weinglas, Entwurf und Ausführung: Emile Gallé, Ecole de Nancy, Nancy, France um 1900, Ritzsignatur unter dem Fuß Gallé, ausgestellt im Pariser Salon 1905

Daum Nancy Henri Bergé Jugendstil Glas Lampe Pluviose um 1900

Jugendstil Kameo Glas Tischlampe – Une pluie, Henri Bergé, Daum Frères Nancy, Frankreich um 1900, Birken im Regen

Künstler
Albertus, GundorphAlbini, FrancoAmberg, AdolphArgy Rousseau, GabrielAshbee, Charles RobertBach, ElviraBarth, ArthurBehn, FritzBehrens, PeterBernadotte, SigvardBianconi, FulvioBindesbøll, ThorvaldBonato, VictorBraque, GeorgesBugatti, CarloChampion, TheoChristiansen, HansCihlarz, WolfgangClarenbach, MaxDarmstädter Künstlerkoloniede Feure, GeorgeDelapchier, LouisDell, ChristianDitzel, NannaDufrène, MauriceDupagne, ArthurEckhoff, TiasÉcole de NancyEisenloeffel, JanFabricius, PrebenFaerch, KnudFontana, LucioFriedlaender, MargueriteGaillard, A.Gallé, ÉmileGradl, MaxGrieshaber, HAPGrosjean, CharlesGrosz, GeorgeGrust, TheodorGuimard, HectorGundlach-Pedersen, OscarHabich, LudwigHadzi, DimitriHansen, Karl GustavHaugaard, HjordisHeckendorf, FranzHentschel, KonradHentschel, RudolfHoetger, BernhardHoffmann, JosefHuber, PatrizHundertwasser, FJacobsen, ArneJensen, GeorgJensen, JorgenKärner, TheodorKastholm, JorgenKnox, ArchibaldKohlhoff, WilhelmKoppel, HenningLalique, RenéLettré, EmileLeven, HugoLüpertz, MarkusMajorelle, LouisMarcks, GerhardMargold, Emanuel J.Mies van der Rohe, LudwigModersohn, OttoMüller, AlbinNielsen, EvaldNielsen, HaraldNilsson, WiwenOlbrich, Joseph MariaOphey, WalterPanton, VernerPaul, BrunoPechstein, MaxPetri und SchützPetri, TrudePiene, OttoPoliakoff, SergePonti, GioQuistgaard, Jens H.Rie, LucieRiemerschmid, RichardRohde, JohanRoth, EmmyRüdell, CarlSalto, AxelSarfatti, GinoScharff, AllanSchatz, ManfredSchmidt-Rottluff, KarlSchmuz-Baudiss, TheodorSchneckendorff, Josef E.Schütz, SiegmundSintenis, RenéeSottsass, EttoreStella, FrankStorch, ArthurStraus, PaulaSuperstudioThorn Prikker, JohannTorun Buelow-Huebe, VivianneUecker, Günthervan de Velde, HenryVasarely, VictorVogeler, HeinrichVoigt, Otto EduardWalter, AmalricWarhol, AndyWegner, Hans JWeihrauch, SvendWeimar, AageWesselmann, TomWiinblad, BjornWinter, FritzWittlich, JosefWunderlich, PaulZeitner, HerbertZeller, CarlZieseniss, RudolfZille, HeinrichZsolnay, VilmosZynsky, Toots

Filter:MöbelÉcole de NancyReset all

École de Nancybezeichnet den 1901 erfolgten Zusammenschluss führender Vertreter des Art Nouveau in der französischen Stadt Nancy. Sie zeichnet sich vor allem durch die enge Zusammenarbeit von Künstlern, Industriellen und Kaufleuten aus. Bekanntester Vertreter der Stilrichtung war Émile Gallé. Besondere Anregungen fand die École de Nancy stilistisch in den Formen der belebten Natur. Ornamentalische Erkennungszeichen der zugehörigen Künstler waren zum Beispiel die Verwendung der Abbildungen von Disteln, Libellen oder auch des Ginkgo. Bereits zum Zeitpunkt ihrer Gründung war die École de Nancy als Verbindung von Künstlern und Kunstindustrie definiert. Sie sollte es dem Zeitgeist entsprechend den urbanen Zentren außerhalb Paris ermöglichen, eine geistige Umgebung zu schaffen, die der Lehre und Entwicklung von industrieller Kunstfertigung dienlich sei. Sie sollte insbesondere in Lothringen eine Brücke schlagen zwischen der hier stark entwickelten Industriebasis (insbesondere der Metallurgie) und den Kunsthandwerkern (Kunsttischlern, Fayencekünstlern, den Glaskünstlern der Glasbläserei und Kristallverarbeitung sowie anderen kunsthandwerklichen Bereichen). Durch die Verbindung von kunsthandwerklichen Fertigkeiten und kaufmännischem Mäzenatentum sollte die systematische, industrielle Produktion von Kunst möglich werden. Dieser Ansatz schloss sowohl Einzelstücke, limitierte Auflagen als auch Serienproduktion ein. Ein möglichst großes, heterogenes kaufkräftiges Publikum im In- und Ausland sollte so angesprochen werden.

“Sammler zu sein,

setzt (…) nicht nur finanzielle Grundlagen voraus. Wichtig sind auch persönliche Eigenschaften wie Weltläufigkeit, Kennerschaft, Urteilskraft, Qualitätsbewußtsein und Erinnerungsvermögen, verbunden mit einem gewissen Maß an Subjektivität, das sich stets im Profil der Sammlung niederschlägt.” Aus: Die Moderne und ihre Sammler: Französische Kunst in deutschem Privatbesitz vom Kaiserreich zur Weimarer Republik. De Gruyter 2001. S. 19

Ergebnisse 1 – 12 von 31 werden angezeigt

Sie besitzen Kunstgegenstände und sind an einem Verkauf interessiert?

[caldera_form_modal id=”CF598c7bd34fa99″ type=”button”]Ankauf anfragen[/caldera_form_modal]