Künstler
Hentschel, Konrad

Aktuelle Produkte von Hentschel, Konrad

Meissen 1900 Hentschel Dessertteller Krokusmuster 2. Variante

Meißener Jugendstil Porzellan Dessertteller, Krokusmuster, Entwurf Konrad Hentschel um 1897, 2. Variante

Meissen 1900 Jugendstil Porzellan Krokusmuster 2 Deckelterrine Hentschel

Meissener Jugendstil Porzellan KROKUSMUSTER Service DECKELTERRINE RAGOUTTERRINE, Entwurf Konrad Hentschel um 1897, Meissen um 1905-10, Knaufschwerter

Meissen ovale Vorlegeplatte Krokusmuster Hentschel 1900

Meißener Jugendstil Porzellan ovale Vorlegeplatte, Krokusmuster, Entwurf Konrad Hentschel um 1897, 2. Variante

Meissen Jugendstil Porzellan Platte Krokus 2 Hentschel

Jugendstil Meissen Porzellan um 1900 XXL Servier Platte Krokusmuster Variante II Konrad Hentschel 1897

Dejeuner Meissen Porzellan Krokusmuster Konrad Hentschel 1900

Meißener Jugendstil Porzellan, DEJEUNER, Krokusmuster, Entwurf Konrad Hentschel um 1897, 1. Variante

Meissen 1900 Brötchenteller Krokusmuster 2. Variante

Meißener Jugendstil Porzellan Brötchenteller, Krokusmuster, Entwurf Konrad Hentschel um 1897

Meissen Jugendstil Hentschel Milchkaennchen Krokusmuster I

Meißener Jugendstil Porzellan, Milchkännchen aus dem Krokusmuster, entwurf Konrad Hentschel um 1897, Variante 1

Meissen Krokusmuster Kaffeekanne Konrad Hentschel Jugendstil Porzellan

Jugendstil Porzellan Meissen Krokusmuster Kaffeekanne, Entwurf: Konrad Hentschel 1897, Meissen um 1905-10

1900 Jugendstil Porzellan Meissen Kaffeetasse Krokusmuster

Jugendstil Porzellan Meissen Kaffeetasse auf UT, Muster Krokus, erste Variante, Entwurf Konrad Hentschel 1897

Künstler
Jensen, GeorgAlbertus, GundorphAlbini, FrancoAmberg, AdolphArgy Rousseau, GabrielAshbee, Charles RobertBach, ElviraBarth, ArthurBehn, FritzBehrens, PeterBernadotte, SigvardBianconi, FulvioBindesbøll, ThorvaldBonato, VictorBraque, GeorgesBugatti, CarloChampion, TheoChristiansen, HansCihlarz, WolfgangClarenbach, MaxDarmstädter Künstlerkoloniede Feure, GeorgeDelapchier, LouisDell, ChristianDitzel, NannaDufrène, MauriceDupagne, ArthurEckhoff, TiasÉcole de NancyEisenloeffel, JanFabricius, PrebenFaerch, KnudFontana, LucioFriedlaender, MargueriteGaillard, A.Gallé, ÉmileGradl, MaxGrieshaber, HAPGrosjean, CharlesGrosz, GeorgeGrust, TheodorGuimard, HectorGundlach-Pedersen, OscarHabich, LudwigHadzi, DimitriHansen, Karl GustavHaugaard, HjordisHeckendorf, FranzHentschel, KonradHentschel, RudolfHoetger, BernhardHoffmann, JosefHuber, PatrizHundertwasser, FJacobsen, ArneJensen, JorgenKärner, TheodorKastholm, JorgenKnox, ArchibaldKohlhoff, WilhelmKoppel, HenningLalique, RenéLettré, EmileLeven, HugoLüpertz, MarkusMajorelle, LouisMarcks, GerhardMargold, Emanuel J.Mies van der Rohe, LudwigModersohn, OttoMüller, AlbinNielsen, EvaldNielsen, HaraldNilsson, WiwenOlbrich, Joseph MariaOphey, WalterPanton, VernerPaul, BrunoPechstein, MaxPetri und SchützPetri, TrudePiene, OttoPoliakoff, SergePonti, GioQuistgaard, Jens H.Rie, LucieRiemerschmid, RichardRohde, JohanRoth, EmmyRüdell, CarlSalto, AxelSarfatti, GinoScharff, AllanSchatz, ManfredSchmidt-Rottluff, KarlSchmuz-Baudiss, TheodorSchneckendorff, Josef E.Schütz, SiegmundSintenis, RenéeSottsass, EttoreStella, FrankStorch, ArthurStraus, PaulaSuperstudioThorn Prikker, JohannTorun Buelow-Huebe, VivianneUecker, Günthervan de Velde, HenryVasarely, VictorVogeler, HeinrichVoigt, Otto EduardWalter, AmalricWarhol, AndyWegner, Hans JWeihrauch, SvendWeimar, AageWesselmann, TomWiinblad, BjornWittlich, JosefWunderlich, PaulZeitner, HerbertZeller, CarlZieseniss, RudolfZille, HeinrichZsolnay, VilmosZynsky, Toots

Filter:Hentschel, KonradReset all

Konrad Hentschel [Köln 1872 – 1907 in Meißen], deutscher Porzellan Modelleur und Entwerfer. 1889 Besuch der Zeichenschule in Meissen, danach Lehre als Bossierer und anschließendes Studium an der Kunstakademie München. 1894-96 Tätigkeit als Bossierer für die Porzellanmanufaktur Meissen. 1896 schrieb die Manufaktur einen Wettbewerb für die Entwicklung eines Déjeuners aus, das preiswert und zugleich modern sein sollte, Der junge Konrad Hentschel entwarf sein “Krokus-Dejeuner” und kreierte damit das erste Jugendstil Geschirr, das auf der Weltausstellung in Paris 1900 zu bewundern war und sofort viele Liebhaber fand. (Hentschel, Konrad)

“Sammler zu sein,

setzt (…) nicht nur finanzielle Grundlagen voraus. Wichtig sind auch persönliche Eigenschaften wie Weltläufigkeit, Kennerschaft, Urteilskraft, Qualitätsbewußtsein und Erinnerungsvermögen, verbunden mit einem gewissen Maß an Subjektivität, das sich stets im Profil der Sammlung niederschlägt.” Aus: Die Moderne und ihre Sammler: Französische Kunst in deutschem Privatbesitz vom Kaiserreich zur Weimarer Republik. De Gruyter 2001. S. 19

Ergebnisse 1 – 12 von 14 werden angezeigt

Sie besitzen Kunstgegenstände und sind an einem Verkauf interessiert?

Sind Sie damit einverstanden, dass Google Daten über die Nutzung dieser Website erhebt? Persönliche Daten werden dabei NICHT gespeichert. Bin NICHT einverstanden!

Wir erstellen Ihnen gerne ein unabhängiges Wertgutachten. Schreiben Sie uns.

Hiermit erkläre ich mich EINVERSTANDEN im Einklang mit der neuen EU DSGVO, dass meine Kontaktdaten gespeichert und zur Kontaktaufnahme bzw. Beantwortung meiner Nachricht durch Dénes Szy Kunsthandel genutzt werden dürfen.

Wir erstellen Ihnen gerne ein unabhängiges Wertgutachten. Schreiben Sie uns.

Hiermit erkläre ich mich EINVERSTANDEN im Einklang mit der neuen EU DSGVO, dass meine Kontaktdaten gespeichert und zur Kontaktaufnahme bzw. Beantwortung meiner Nachricht durch Dénes Szy Kunsthandel genutzt werden dürfen.

Wir erstellen Ihnen gerne ein unabhängiges Wertgutachten. Schreiben Sie uns.

Hiermit erkläre ich mich EINVERSTANDEN im Einklang mit der neuen EU DSGVO, dass meine Kontaktdaten gespeichert und zur Kontaktaufnahme bzw. Beantwortung meiner Nachricht durch Dénes Szy Kunsthandel genutzt werden dürfen.

Wir erstellen Ihnen gerne ein unabhängiges Wertgutachten. Schreiben Sie uns.

Hiermit erkläre ich mich EINVERSTANDEN im Einklang mit der neuen EU DSGVO, dass meine Kontaktdaten gespeichert und zur Kontaktaufnahme bzw. Beantwortung meiner Nachricht durch Dénes Szy Kunsthandel genutzt werden dürfen.