Promo !

FRANK STELLA, Fragment: Lieux imaginaires, Objet annuel 1997

FRANK STELLA, Fragment: Lieux imaginaires, Objet annuel 1997, Rosenthal Limited Art Series, Bol d’artiste

2.900,00

(differenzbesteuert nach §25a UStG.)


N ° d'article 2114
Denes-Szy Logo 1 articles disponibles

FRANK STELLA, Fragment: Lieux imaginaires, Objet annuel 1997, Rosenthal Limited Art Series, Bol d’artiste Frank Stella (né en 1936 à Massachusetts) Bol en porcelaine peint, signé “Fragment: Imaginary Places”, bol d’artiste Objet annuel 1997, Rosenthal Limited art series Dimensions: diamètre 42,6 cm Copiez 45/99! Condition: parfait Artiste d’objets américains et peintre Les représentants du domaine de la couleur, et la peinture analytique 1950-1954 études à Andover Expositions individuelles depuis 1960 Participation au DOKUMENTA 6 ‘1977 Depuis les années 70 sculptures, également dans l’espace public


Frank Stella Fragment Imaginary Places 1997 Rosenthal Jahresobjekt
Frank Stella (geb. 1936 in Massachusetts) Amerikanischer Maler, Grafiker, Objektkünstler, tätig in New York
Vertreter der Analytischen, Hard Edge- und Farbfeldmalerei.

Schale, Porzellan, printed, signiert
“Fragment: Imaginary Places 1996”, Künstlerschale
Jahresobjekt 1997, Rosenthal Limitierte Kunstreihen
Rosenthal, 1996. Große Schale mit polychromem abstrakten Dekor, sign. ‘Frank Stella’. Verso bez. ’45/99,
Maße: Durchmesser 42,6 cm – 1 Inch = 2,54 cm –
Exemplar 45/99!
Zustand: perfekt

US-amerikanischer Objektkünstler und Maler
Vertreter der Farbfeld-, und der Analytischen Malerie und der Farbfeldmalerei
1950-1954 Studium in Andover
Einzelausstellungen seit 1960
Teilnahme an der DOKUMENTA 6′ 1977
Seit den 70er Jahren Skulpturen, auch im öffentlichen Raum

Künstler der Limitierten Kunstreihe: Frank Stella, Günther Uecker, Lucio Fontana, Viktor Vasarelly, Tom wesselmann, von Weizsäcker, Tapio Wirkkala, Björn Wiinblad, Timo Sarpaneva,
Salomé (Wolfgang Cihlarz), Otto Piene, Eduardo Paolozzi, HAP (Helmut Andreas Paul) Grieshaber,

“Kunst als Anspruch:
Der Weg zur Kunst begann bei Rosenthal Anfang der 60er Jahre. In Zusammenarbeit mit namhaften Künstlern entstanden Wandreliefs und Objekte in Porzellan, die zur Zeit der 3. “documenta” 1964
erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurden. Bis heute wurden die Limitierten Kunstreihen kontinuierlich fortgesetzt und ausgebaut. Neben Reliefs und freien Objekten nun auch in Glas,
Keramik oder als Möbel-Solitaire entstanden auch Künstler-Dekore. Rosenthal hat allein hierbei mit 100 bekannten Künstlern aus aller Welt zusammengearbeitet, über die Sie unsere Portraits:
Designer für Rosenthal informieren. Eine besondere Ehre widerfuhr Philip Rosenthal 2003 mit einer Reihe neuer limitierter Objekte “Hommage | Philip Rosenthal”, die befreundete Künstler
nach seinem Tod für ihn entworfen oder ihm gewidmet haben.” Rosenthal AG.

Frank Stella Fragment Imaginary Places 1997 Rosenthal Jahresobjekt

Gerne kümmern wir uns um Ihre Wünsche, klicken Sie bitte weiter oben rechts auf SIE HABEN FRAGEN? oder ganz oben rechts auf KONTAKT. Oder besuchen Sie unsere Geschäftsräume während der Öffnungszeiten.

Finden Sie weitere Objekte auf unserer Produktseite!

Sind Sie damit einverstanden, dass Google Daten über die Nutzung dieser Website erhebt? Persönliche Daten werden dabei NICHT gespeichert. Bin NICHT einverstanden!

Formulaire de contact

Je suis d'accord que mes coordonnées peuvent être stockées et utilisées pour contacter et répondre à mon message via Dénes Szy Kunsthandel.

Formulaire de contact

Je suis d'accord que mes coordonnées peuvent être stockées et utilisées pour contacter et répondre à mon message via Dénes Szy Kunsthandel.

Formulaire de contact

Je suis d'accord que mes coordonnées peuvent être stockées et utilisées pour contacter et répondre à mon message via Dénes Szy Kunsthandel.

Formulaire de contact

Je suis d'accord que mes coordonnées peuvent être stockées et utilisées pour contacter et répondre à mon message via Dénes Szy Kunsthandel.